Unsere Betriebszweige und Aktivitäten

Äpfel und Most

Äpfel und Most

An rund 800 Niederstammbäumen wachsen 14 verschiedene Sorten Tafeläpfel. Neben bewährten Sorten wie Topaz, Pinova und Diwa konzentrieren wir uns vermehrt auch auf neue resistente, aber nicht minder schmackhafte Biosorten wie Ladina, Lucy und Bonita.

Zweitklassäpfel werden von uns hier auf dem Hof zum oft prämierten und vielgeschätzten Gumme-Moscht verarbeitet.
Wenn du 14-täglich Äpfel in eines unserer Depots geliefert bekommen willst:
Apfel-Abo-Infos

Dexter Rinder

Dexter Mutterkuh-Herde

Auf der Gumme lebt eine kleine Herde der eher seltenen irischen Hausrindrasse Dexter. Die Tiere sind 5 von 6 Tagen draussen auf der Weide und fressen ausschliesslich Weidegras und Heu.

Das Rindfleisch verkaufen wir im 5 kg oder 10 kg Mischpaket direkt ab Hof.

Wer das Fleisch-Mail jeweils erhalten möchte, kann sich bei Bea melden.

Gemüse Abo Legummes

Gemüse-Abo "Legummes"

Daniel Flühmann baut auf der Gumme seit 2015 eine grosse Varietät an Gemüse an. Den Abonnent*innen wird einmal pro Woche eine kleine oder grosse Kiste in eines der 6 Depots geliefert:
Gumme, Mittelhäusern, Neuenegg, Niederwangen, Liebefeld,
Bern (Rathausgasse)

Weitere Bezugsmöglichkeiten:
- Märit Thörishaus Sa. 9-12Uhr
- Dorfladen Mittelhäusern 

Weitere Infos: www.legummes.ch

Ackerbau

Wo es die Hangneigung zulässt, betreiben wir Ackerbau: Brotgetreide, Kartoffeln, Hartweizen, Ribelmais, Popcornmais, Linsen, Kürbis u.a. gedeihen auf unserem eher trockenen Südhang.

Weinberg

Weinberg

In Kollaboration mit der Rebenhackerei Berger haben wir 2015 einen kleinen Weinberg mit Pinot Noir Reben angelegt. Vinifikation und Vertrieb übernimmt Serge Berger (Rebenhackerei Berger / Weinhandlung Tredicipercento Bern).
Der erste Jahrgang „FRITZ 2018“ macht Freude und motiviert zur Expansion: Im Frühjahr 2020 haben wir den Rebberg mit der Weissweinsorte Savagnin blanc erweitert.

Gmües Esel GmüesEsel

GmüesEsel

Produktiver Fitnessraum, Solardörrofen, Bohnenrüstmaschine, Märitvelo und vieles mehr: Thomas Wieland lebt und arbeitet auf der Gumme. 

Weitere Infos: www.gmüesesel.ch

Waldgarten Permakultur

Waldgarten

Ein essbarer Wald: Die ursprünglichste und ökologischste Form der Landwirtschaft – schliesslich waren wir mal Jäger und Sammler...  Auf mehreren Etagen wachsen verschiedenste mehrjährige essbare Kulturen in Symbiose miteinander, von der Krautschicht bis rauf in die Baumkronen. Im Frühling 2020 gings los. Wir sind selber gwundrig, was in den nächsten Jahren passiert...

Fernor Wahlnüsse

Nussbäume

Rund 70 Nussbäume der Grenobler Sorte Fernor sind in den letzten 10 Jahren zu stattlichen Bäumen herangewachsen und kommen nun in die Ertragsjahre. Unsere Vorfreude ist gross!! 

Schnittblumen

Schnittblumen

Über den Sommer ist unser Blumenfeld eine Augenweide. Geschnitten und gebunden schmücken die Sommerblumen unseren Märitstand – und schon kurze Zeit später so manch trautes Heim.

Appenzeller Spitzhauben

Hühner 

Weide, Hecke und Waldgarten wollen bevölkert sein: Eine Hühnerschar der Pro Specie Rara Rasse Appenzeller Spitzhauben hat im Frühling 2020 im Hühnerhaus Einsitz genommen und verwandeln unsere Essensreste und Rüstabfälle in leckere Eier.

Bienen

Bis zu 6 Bienenvölker beleben unser "Bienenhaus". Sie arbeiten rund um die Uhr... und wir verrichten Jahr für Jahr mit Ehrfurcht unsere imkerliche Arbeit. Habt Dank ihr wundervollen, emsigen Wesen.

Markt Märit

Märit

Ab dem 27. März stellen wir dann wieder unseren Märitstand in Thörishaus beim alten Denner jeweils samstags von 9-12 Uhr.

Wegen C* warten wir mit dem Marktfahren nach Bern zu.
Wir überbrücken mit einem Webshop:
Das bestellte Gemüse liefern wir dir in dein Depot.



Cheminee Holz

Cheminee-Holz 

Brauchst du Cheminee-Holz?

  • Mischung Buche, Esche, wenig Fichte 
  • Ster gesägt: 25cm oder 33cm. 
  • Ab Biohof Gumme: CHF 160
  • Geliefert in Nachbardörfer: CHF 180


Bei Interesse kontaktiere uns via Kontaktformular oder Telefon.



Ouessant Schafe

Ouessant Schafe

Vier Auen der kleinsten Schafrasse der Welt arbeiten neu auf der Gumme mit: Sie kümmern sich um das Mä(h)en des Weinbergs. 
In den nächsten Wochen soll es Lämmli geben. Wir freuen uns jetzt schon.